Xobor Interview mit Uhrenwerkstattforum

 

 


 

 

Das Uhrenwerkstattforum von André W. bietet dem Besucher eine gut strukturierte Plattform, auf der man sich mit dem Thema Uhr auseinandersetzen kann.

Von Videos rund um das Thema über Beiträge, Tipps und Tricks zum basteln bis hin zur Hilfe für Lehrlinge ist hier alles geboten. Die übersichtliche Einteilung

der einzelnen Bereiche macht es einem leicht, sich schnell zurecht zu finden und Antworten auf seine Fragen zu erhalten.

 

Gründung des Boards: 13.03.2010

Mitglieder an Board: 221

Täglicher Zeitaufwand für das Forum: 30 Minuten bis 1 Stunde

URL: www.uhrenwerkstattforum.de

 

 

 

Wie kam es zu der Idee, ein Uhrenwerkstattforum aufzumachen?

 

Die Idee, das Forum zu gründen stammte eigentlich von einem Freund, der selber kein Uhrmacher ist, aber auch ein sehr guter Handwerker und Uhrenliebhaber.

Anfänglich entwickelte sich die Idee, ein Forum zu gründen, welches nicht wie viele andere Foren Uhrensammler und Liebhaber der Zeitmesstechnik vereint, sondern

ein Forum ins Leben zu rufen, dass eben den Handwerker, Uhrmacher usw. bedient, der die Technik der Uhr verstehen will. Es ist eine Sache, eine Uhr zu sammeln, aber

eine andere, sie zu reparieren. Für Laien ist dies oft nur mit hohen finanziellen Mitteln und einem guten Fachwissen verbunden. Das Uhrenwerkstattforum richtet sich

aber nicht nur an professionelle Uhrmacher, sondern im Prinzip an jeden, der Spaß am Uhrmacherhandwerk hat. Darüber hinaus hat sich das Forum nun über die Jahre

vergrößert und viele Hobbyhandwerker versammelt, was so also vom Ursprungsgedanken her wunderbar funktioniert hat. Das Uhrenwerkstattforum sieht sich auch als

Hilfe für Lehrlinge, die hauptsächlich im Uhrmacherhandwerk lernen und den ein oder anderen Tipp bekommen können oder selber zum Forum beitragen, was gut

und gerne benutzt wird.

 

Im Forum gibt es viele verschiedene Bereiche, darunter auch die Werkstatt, die sich im Forumstitel wieder findet.

Was genau kann man unter dieser Werkstatt im Forum verstehen?

 

Das Uhrenwerkstattforum ist bildlich gesprochen aufgebaut wie eine Werkstatt mit Büro und Freizeitraum. Einerseits findet man im Bereich UhrKultur Theorie der

Uhrmacherei, ein kleines Gästeforum und eben viele aktuellen Informationen wie Messetermine, die Videothek usw. Der Werkstattbereich, das Kernthema des

Forums, soll es dem Handwerker ermöglichen, erst einmal einen Überblick zu gewinnen und dann seine Frage oder Idee richtig stellen zu können. Es nützt nichts,

ein spezielles Thema wie z.B. die Anfertigung eines neuen Zahnrades mit der Restaurierung eines Kuckucksuhrgehäuses zu mischen. Daher ist die Werkstatt im

Forum als Online-Werkstatt zu verstehen, die gut sortiert nach Fachbereichen Hilfe und Stütze ist. Die Werkstatt-Kategorie war und ist der Ursprung des Forums

und wurde natürlich immer wieder weiter entwickelt, weil oft neue Themen auftauchen, die gar nicht oder sehr lange nicht mehr behandelt wurden. Der Uhrmacherfreund

findet in dieser Kategorie ähnlich wie in einem kleinen Lexikon schneller zum Ziel, findet Anregungen und entdeckt neues, was ihn interessiert. Oft entwickeln sich

dann spontan neue und interessante Diskussionen.

 

Wie bist du zu dem wunderschönen Design deines Forums gekommen?

Gerade die "kaputte Stelle" mit dem dahinter hervorblitzenden beweglichen Uhrwerk ist ein schönes Element.

 

Das Design des Forums ist mit dem Kenntnisstand des Administrators gewachsen. Anfänglich war es verständlicherweise schwer, Bildelemente, Flash-Dateien usw. einzubinden, da

die Foren-Software zwar sehr einfach zu bedienen ist, aber dennoch manchmal HTML-Wissen oder Internetspezifisches Wissen erforderlich ist, um das Forum zu verschönern.

Beispielsweise die animierte Uhr musste so samt Logo von einer Firma erstellt werden, da dies weit über meine eigenen Kenntnisse hinaus reichten. Viele kleine Details sind im

Forum zu finden, darunter das Favicon in Form eines Weckers oder die Symbole in der Navigationsleiste. Alle diese Designs dienen dazu, dem Forum einen gemütlichen „Look“

zu geben, eine „kaputte Stelle“, die den Blick auf eine Mechanik frei gibt oder eben die animierte Uhr runden den Gesamteindruck ab. Oft kommen solche Ideen aber nicht nur

von mir als Admin, sondern die Mitglieder bringen viel ein und sorgen damit für tolle Erweiterungen, die ich gerne mit einfließen lasse, wenn es möglich ist.

 

 

Wie viel Zeit wird täglich für die Moderation des Forums benötigt?

 

Da wir ein Forum sind, welches sich einem doch speziellen und teilweise sehr anspruchsvollem Thema widmet, ist es erstaunlicher Weise relativ einfach zu moderieren.

Es gibt einen Administrator und einen Moderator, das reicht bisher aus. Die Moderation beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Verschieben von Beiträgen durch die komplexen

Themen und manchmal auch dem Schließen von Beiträgen. Auch Online streiten sich Mitglieder, dass passiert in jedem Forum und kann ja auch so sein, solange es nicht negativ

ausartet. Zumindest musste im Uhrenwerkstattforum noch nie ein Mitglied gesperrt werden, diese Art der „Bestrafung“ findet hier nicht statt. Zusammenfassend kann man

sagen, am Tag finden ca. 3 – 4 Moderationen statt und beschränken sich oft auf wenige Minuten.

 

 

Wieso Xobor und kein anderer Forenanbieter?

 

Auf der Suche nach einem Anbieter laufen dem Nutzer gefühlt unendlich viele Anbieter im Netz über den Weg. Für mich ausschlaggebend war, dass Xobor dem Admin mit seinem

deutschen Supportforum und den vielen aktiven Mitgliedern sowie einer kompetenten Hilfe über den Support helfen kann. Ich wollte mir nicht den Stress antun, einen eigenen Server

zu mieten, eine Forensoftware teuer zu kaufen und dann selber zu installieren. Als Laie, der ein Forum gründen möchte, eine fast nicht lösbare Aufgabe, so finde ich. Xobor bietet

dies alles fertig an, mit riesen Speicherplätzen für Bilder, dazu eine günstige Monatsgebühr und Hilfe, wenn Not am Mann oder der Frau ist. Im Prinzip geht es nicht einfacher und

sorgt somit für positive Erfolgserlebnisse bei der Gründung eines Forums.

 

 

Das Forum läuft seit über 2,5 Jahren. Gibt es irgendwelche Tipps für Administratoren, die sich ihr Board erst aufbauen wollen?

 

Ich empfehle jedem Admin, nicht gleich voll los starten zu wollen und zu meinen, innerhalb eines Tages ein gesamtes Forum erstellt zu haben. Ein Forum lebt von Mitgliedern, deshalb

ist es auch wichtig, das Forum ansprechend zu gestalten und nicht mit zig Elementen zu vermüllen. Fragen treten garantiert auf, gerade in den ersten Wochen verliert man gut und gerne

ein Dutzend Mal die Nerven. Aber wenn man die Software verstanden hat und sich langsam an die Möglichkeiten ran tastet und auch Rückschläge in Kauf nimmt, macht so ein Forum riesen Spaß.

 

 

Das Forum verfügt über eine beeindruckende Videothek. Wie kam es zu der Idee eine solche anzulegen?

 

Die Videothek entstand, weil es im Internet tauende Videos über die Uhrmacherei gibt. Solche Beiträge sind manchmal eine Goldgrube, da sie Informationen sehr anschaulich wiedergeben können.

Auch kritische Themen kommen darin vor, runden das ganze ab und sind eine Abwechslung zum Text.

 

 

 

André – Vielen Dank für das Interview






Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen